· 

Das wünsch ich mir

 

Das Gedicht entstand in Anlehnung an das Gedicht "Kind bleiben" von Norbert van Tiggelen und ich hoffe, es gefällt euch.

 

Das wünsch ich mir

 

 

Lasst die Kinder Kinder bleiben.

Groß werden sie noch früh genug.

  

Lasst sie spielen, singen, lachen.

Quatsch erzählen, Faxen machen

Lesen, träumen, alle Sachen

Die ihr Herz ganz fröhlich machen.

 

Lasst sie Schiffchen bauen aus Papier,

habt ihr Wohl stets im Visier

schenkt ihnen ein Kuscheltier

und singt mit ihnen zum Klavier.

 

Schenkt ihnen stets ein offenes Ohr

Trocknet Tränen, kommt weinen mal vor.

Seid auch mal streng, doch zeigt auch Humor

Seid Mentor und auch Puppendoktor,

 

 Lasst sie Höhlen bauen aus Decken,

spielt mit Fangen oder verstecken,

lasst sie öfters Eiscreme schlecken

und seid nicht böse, gibt´s auch mal Flecken.

 

Lasst sie ihre Kindheit leben.

Zeigt ihnen teilen, streiten, vergeben.

Erlaubt ihnen Basteln, Stricken, Kleben,

ohne etwas vorzugeben.

 

 Seid ihr Lehrer, fördert sie,

Erlaubt ihnen Fantasie,

lauft mit ihnen auch mal Ski

und klebt bunte Pflaster auf wunde Knie. 

 

Was die Kinder glücklich macht, 

ist wenn ihr kuschelt, lobt und lacht.

Wenn ihr da seid, Tag und Nacht

Und wenn ihr liebevoll über sie wacht.

 

  Wenn ihr all dies möglich macht,

werden sie zu Menschen reifen,

denen Menschlichkeit nicht fremd,

lernen nicht zu mühsam ist.

Zu solchen, die uns lachen machen,

und die hoffentlich glücklich sind.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0